hilfe

zum ersten Mal hier?

Sie sind hier zum ersten Mal mit einem Weblog konfrontiert? Sie würden sich gerne am Sprachsalzblog beteiligen, wissen aber nicht wie? Gelegenheit zum ersten Tocotronic-Zitat hier: Es ist alles ganz einfach.

Während in der rechten Spalte sämtliche Beiträge chronologisch (die älteren weiter unten, die jüngeren weiter oben) aufscheinen, dient die rechte Spalte der Navigation im Weblog. Nach dem ersten Punkt ZUM ERSTEN MAL HIER?, über den Sie wahrscheinlich zu diesem Beitrag gefunden haben und dem MENÜ, finden Sie das CONTRIBUTOR MENÜ.

Wollen Sie nun selbst einen Beitrag zum Sprachsalzblog beisteuern (worum wir herzlich bitten), klicken Sie einfach auf Neuen Beitrag anlegen und gelangen zu einem Eingabefeld, in dem Sie einen Titel und Text eingeben können. Darunter folgt ein kleines Pull-Down-Menü, durch das sie das Thema ihres Beitrags bestimmen können. Damit auch alles seine Ordnung hat, bitten wir Sie, die Kategorie gastbeitraege und specials zu verwenden.

Im MENÜ scheinen sämtliche Themen auf, nach denen die Beiträge geordnet sind (die Beiträge sind also nach zwei Prinzipien gleichzeitig geordnet: chronologisch und thematisch). Die Kategorien sollten sich eigentlich von selbst erklären, momentan gibt es:

- archiv 06 und archiv 07, archiv 08, archiv 09, archiv10 (die Archive der Beiträge der letzten Jahre, online durch die Hilfe des IZA)

- audio (wie der Name schon sagt: sämtliche Audiobeiträge)

- daten fakten zahlen (wenig überraschend: Daten, Fakten und Zahlen zum Literaturfestival)

- (die schon erwähnten) gastbeiträge und specials (für alle nur denkbaren Anregungen, Rückmeldungen, Eindrücke, Vorschläge etc. zum Sprachsalzfestival und -blog)

- die hilfe (die Netzneulingen die Navigation im Weblog erleichtern soll)

- sowie sobald dem Sprachsalzteam selbst bekannt allfällige Programmänderungen


- (zum Teil) bisher unveröffentlichte Textproben der einzelnen AutorInnen, unter texte

- sortiert nach autorinnen dient der schnellen und gezielten Suche nach Beiträge einer ganz speziellen AutorIn

- das sprachsalz tagebuch (gibt Einblick in die Tätigkeiten der OrganisatorInnen während der Vorbereitung und Abwicklung des Sprachsalz-Festivals)

- warum sprachsalzblog (programmatische Überlegungen zu Sinn und Zweck des Sprachsalzblogs)

-english contributions (Inhalte auf Englisch)

-video (Videos von den Lesungen)

Offene Fragen bitte in den Kommentaren oder per Mail an csad5322 at uibk.ac.at stellen. Viel Spaß und lassen Sie das hier nicht zum Monolog werden.

Schubladisierung

Zur Entlastung des Menüs gibt es heuer nicht wie gewohnt einzelne Kategorien für jede AutorIn, sondern werden die Postings nach Texten, Audiodateien und Videos sortiert.

Sucht mensch ganz gezielt nach Inhalten, die eine spezielle AutorIn betreffen, hilft sortiert nach autorinnen, wo alle lesenden AutorInnen aufgelistet und alle sie betreffenden Inhalte übersichtlich verlinkt werden werden.

Die restlichen Kategorien sind gleich geblieben und erklären sich ohnehin von selbst, wer sich trotzdem verirrt hat, klickt auf hilfe und alles ist wieder gut.

Sprachsalz Archiv

Dank der Unterstützung des Innsbrucker Zeitungsarchivs und der Universität Innsbruck können wir die Audio-Dateien der Jahre 2006, 2007, 2008 und 2009 weiterhin als Stream zur Verfügung stellen.

Zum Anhören der Archiv-Dateien brauchen Sie den Real Audio Player, den Sie z.B. hier kostenlos downloaden können.

und wie öffnet man die *.pdf-Dateien?

Um *.pdf-Dateien öffnen zu können, brauchen Sie einen pdf-Reader, der zwar mittlerweile eigentlich in allen gängigen, aktuellen Browsern integriert sein sollte, den sie andernfalls aber auch kostenlos zum Beispiel hier herunterladen können. Sollten Sie dann immer noch Probleme haben, kontaktieren Sie mich und sie können die Texte auch als *.odt, *.doc oder *.rtf oder auch gern in noch exotischeren Textdateitypen bekommen.

und was ist denn nun überhaupt ein Weblog?

Darüber, was denn nun ein Weblog ist, gibt es wohl mindestens so viele Meinungen wie WebloggerInnen. Einigkeit besteht wohl am ehesten noch darüber, dass Weblogs regelmäßig aktualisierte Websites sind. Was dann im Einzelnen eine Website noch haben oder sein muss, um wirklich ein Weblog zu sein (Möglichkeit zu Kommentaren, Linklastigkeit, RSS-Fähigkeit...), wird von verschiedenen Seiten verschieden bewertet (und ist im Einzelnen für den Anfang wohl auch nicht so wichtig).

Ebensowenig besteht ein Konsens darüber, ob Weblogs nun Linklisten, langweilige Tagebücher, Literatur, Journalismus, nur eine Modeerscheinung oder etwas ganz anderes sind (Eine Meta-Weblogging-Diskussion auf schon sehr hohem Niveau ist zum Beispiel bei Convers - 2 oder 3 Dinge, die wir über Weblogs wissen zu verfolgen).

Zuallererst sind Weblogs nämlich wohl nur eine sehr einfache Form, Inhalte im Netz ohne großartige Informatik-Kenntnisse zu publizieren. Infolgedessen sind Weblogs im Einzelfall dann immer nur das, was man aus dieser Form macht. Was das für den Fall des Sprachsalz-Blogs heißt, werden wir ja sehen.

Für den Einstieg in die Blogosphäre kann immer noch der mittlerweile zum Klassiker im Netz gewordene Text Ein Weblog schreiben des Journalisten und Webloggers Peter Praschl empfohlen werden. Praxisorientierter und sich noch stärker an völlige Neulinge wenden ist die Hilfe des Weblogdiensts Twoday. Für weitere Lektüren empfiehlt es sich einfach, von irgendeinem Punkt der Blogosphäre ausgehend irgendeinem Link zu folgen und von da aus wieder einem und so nicht Punkte, sondern Linien zu machen.
logo

sprachsalz11

weblog zu den 9. internationalen literaturtagen sprachsalz 9.–11. september 2011, hall in tirol

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Sprachsalz-Weblog zieht...
Das Sprachsalz-Weblog ist nach vielen Jahren bei Twoday...
mauszfabrick - 27. Jun, 14:44
Sprachsalz-Fährten
Speziell im Vorfeld des 10-jährigen Jubiläums...
mauszfabrick - 26. Jun, 12:51
Gerald Stern
Foto (c) gezett / Gerald Zörner Ein Gedicht...
sprachsalz - 4. Nov, 13:36
Nach dem Festival ist...
Das war's, Sprachsalz 2011 ist Geschichte, eine Presserückschau...
assotsiationsklimbim - 22. Sep, 11:18
Die AutorInnen 2011
Zur schnellen und leichten Auffindung finden Sie hier...
mauszfabrick - 11. Sep, 17:23

Archiv

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 4133 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 6. Okt, 11:14

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB


archiv 06
archiv 07
archiv 08
archiv 09
archiv10
audio
daten fakten zahlen
english contributions
gastbeitraege und specials
hilfe
programmänderungen sprachsalz
sortiert nach autorinnen
sprachsalz tagebuch
texte
video
warum das sprachsalzblog
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren